Umsetzung des Projekts „Gute emotionale psychische Gesundheit – die wahre Kraft der Führung“

Šiauliai-Zweig der litauischen Samaritergemeinschaft im Jahr 2023 hat das von der Stadtverwaltung von Šiauliai finanzierte Projekt „Gute emotionale psychische Gesundheit – die wahre Macht eines Anführers“ umgesetzt. Das Hauptziel des Projekts besteht darin, die emotionale und mentale Gesundheit von Teenagern und jungen Menschen zu stärken, indem möglichst viele junge Menschen in aktive Aktivitäten einbezogen werden und Führungsqualitäten und sozial-emotionale Intelligenz entwickelt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden spannende Vorträge zu den Themen Selbsterkenntnis, Selbstregulation, Motivation, Entwicklung sozialer Kompetenzen und Führung organisiert. Dozenten hielten Vorträge zu verschiedenen Themen. Eine davon lautet „Was ist mein Selbstwertgefühl und Selbstbild?“ In diesem Vortrag beschäftigten sich junge Menschen mit ihrem Selbstbild, stärkten ihr persönliches Selbstwertgefühl und suchten nach Möglichkeiten, ihre Persönlichkeit richtig zu formen. Ein weiterer Vortrag „Wie fühle ich mich im Team?“ „Grundsätze der Teambildung“ ermöglichten es, im Team zu arbeiten, die eigenen Stärken und verbesserungswürdigen Aspekte zu erkennen. Die Prinzipien der Teambildung halfen dabei, praktische Aufgaben in Teams zu erledigen, neue Methoden und Methoden auszuprobieren, Entscheidungen zu treffen und mehr Vertrauen in sich selbst und andere zu haben. Während des zusammenfassenden Vortrags „Wie hängt meine emotional-spirituelle Gesundheit mit Führung zusammen?“ wurden junge Menschen durch praktische Selbstreflexionsaufgaben dazu ermutigt, nach Zusammenhängen zwischen ihrer emotional-spirituellen Gesundheit und Führung zu suchen. Bei allen Treffen hörten die Jugendlichen und Jugendlichen nicht nur den Vorträgen zu, sondern erledigten auch praktische Aufgaben. Jeder junge Mensch könnte sich selbst besser kennenlernen, mit Gleichaltrigen kommunizieren und nach Möglichkeiten suchen, mit anderen jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Die erworbenen methodischen Materialien und Werkzeuge werden dazu beitragen, die emotionale und psychische Gesundheit junger Menschen weiter zu stärken, Möglichkeiten für junge Menschen zu schaffen, ihre Aktivitäten fortzusetzen und Selbsthilfegruppen beizutreten, um verantwortungsbewusste und aktive junge Menschen zu bilden, die Verantwortung für sich selbst und die Gemeinschaft übernehmen.

Danutė KRATUKIENĖ, Vorsitzende der Zweigstelle Šiauliai

 

Schreibe einen Kommentar